Herzlich willkommen!

Lösen Sie Ihren Voucher ein / Loggen Sie sich ein

Bitte geben Sie hier Ihren Zugangscode ein:

Sie finden den 11-stelligen Zugangscode auf dem persönlichen Voucher und Einladung zum Programm. Sie haben keinen Voucher erhalten, haben aber Interesse an unserem E-Learning-Programm? Bitte kontaktieren Sie uns!

Falls Sie bereits einen Account eingerichtet haben, gelangen Sie hier direkt zur e-Learning Plattform.

Vorschau – was Sie erwartet

Über ENeA Hebammenwissen

ENeA Hebammenwissen ist eine CME akkreditierte e-Learning Initiative der Ludwig Maximilians Universität (LMU) München in Kollaboration mit der Early Nutrition Academy (ENA). Sie erhalten hier eine spezialisierte Weiterbildung im Bereich frühkindliche Ernährung und Lebensstil. Alle Module wurden in Zusammenarbeit mit Experten konzipiert und sind auf dem Stand der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Empfehlungen.

Die Ernährungsberatung nimmt einen wichtigen Stellenwert in der Hebammenarbeit ein: von der Schwangerschaft, über das Säuglingsalter bis hin zur Beikost, spielt die Ernährung eine wichtige Rolle. In der letzten Zeit hat es gerade in Bezug auf die Empfehlungen zur Ernährung in den ersten 1000 Lebenstagen neue Erkenntnisse gegeben, die sich natürlich auch auf die Beratungstätigkeit auswirken. Selbst für Gesundheitsakteure kann es mitunter schwierig sein, auf dem neuesten Stand zu bleiben und aus der Fülle der Information die für die Praxis relevanten Handlungsempfehlungen herauszufiltern. Dabei möchten wir Sie mit unserem Programm aktiv unterstützen.

ENeA Hebammenwissen liefert wissenschaftlich fundierte Informationen, die Ihnen dabei helfen, Ihr Fachwissen rund um die Ernährung in den ersten 1000 Lebenstagen auf den neuesten Stand zu bringen. Nach Abschluss eines Moduls erhalten Sie zudem die wichtigsten, für die Praxis relevanten Informationen in kompakter und übersichtlicher Form zur Verfügung gestellt. Diese Informationen können für die eigene Beratungspraxis sowie als Informationsmaterial für die Eltern genutzt werden.

Ein Modul hat einen Umfang von 45 Minuten (eine Fortbildungsstunde) plus 15 Minuten für den abschließenden Test, nach dessen erfolgreichem Absolvieren das Modul als Fortbildungsmaßnahme anerkannt werden kann. Für eine übersichtlichere und flexiblere Einteilung des Inhalts sind die Module in thematische Untereinheiten, sogenannte Lerneinheiten, gegliedert. Um den Lernerfolg zu maximieren, werden Sie durch verschiedene didaktische Elemente in Ihrem individuellen Lernprozess unterstützt. Ermöglichen Sie allen Kindern einen gesunden Start ins Leben und lernen Sie mit ENeA Hebammenwissen mehr über die Bedeutung der Ernährung in den ersten 1000 Lebenstagen!

Über die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)

Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) ist eine der bedeutendsten Hochschul- und Forschungseinrichtungen Europas mit einer Tradition von über 500 Jahren, die heute inspirierte Gelehrte und talentierte Studierende aus aller Welt anzieht. Die LMU gilt als die beste Hochschule in Deutschland und liegt auf Platz 30 weltweit (Times Higher Education Ranking 2016-17). Sie beschäftigt 746 Professoren und bietet über 50.000 Studenten Hochschulbildung.

Die LMU hat ein klassisches akademisches Profil, das von den Geistes- und Kulturwissenschaften, Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften bis hin zu Medizin und Naturwissenschaften reicht.

Die LMU ist Gründungsmitglied der League of European Research Universities (LERU), Venice International University (VIU), des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Internationalen Bayerischen Hochschulzentren.

Dr. v. Haunersches Kinderspital
Abteilung für Stoffwechsel und Ernährungsmedizin

Die Gruppe von Prof. Berthold Koletzko ist eine der führenden, stärksten und produktivsten Gruppen im kritisch wichtigen Bereich der pädiatrischen Ernährungsforschung in Europa und gehört zu den Top-Gruppen auf diesem Gebiet weltweit. Ihre Arbeit zu prä- und postnatalen Stoffwechsel, der frühen Ernährung und der Metabolomik ist bahnbrechend und hat zu verändernden Standards und Richtlinien beigetragen. Eine der Arbeiten zeigt in einer großen Studie erstmals, dass das Stillen gegen spätere Fettleibigkeit schützt . Die Gruppe verfügt über herausragende Erfolgsbilanzen in der Forschung über die metabolische Programmierung des späteren Gesundheits- und Krankheitsrisikos, in Interventionsstudien zu früher Ernährung und auf dem Gebiet des Transfers von Erkenntnissen in e-learning für Gesundheitsakteure weltweit. Eine Kernkompetenz ist das Management nationaler und internationaler Forschungs- und Transferprojekte wie das EU Projekt »EarlyNutrition« und die »Early Nutrition eAcademy (ENeA)«.

Über die Early Nutrition Academy (ENA)

Die Early Nutrition Academy (ENA) wurde als gemeinnützige Institution zusammen mit dem Early Nutrition Programming Projekt (EARNEST) im Jahr 2008 gegründet. Ihre Ziele sind:

  • Förderung der Ernährungsforschung und ihrer Standards, insbesondere in Bezug auf die Ernährung bei Frauen im gebärfähigen Alter, Säuglinge und Kinder, einschließlich Grundlagenwissenschaft, Epidemiologie und angewandter Ernährung sowie Normen der Ernährungspraxis
  • Förderung der Ernährungserziehung
  • Schulungen von Forschungsfähigkeiten
  • Kommunikation von Forschungsergebnissen
  • Förderung der Umsetzung und Verbreitung von Wissen zur Gestaltung der EU-Politik
  • Weitergabe von Wissen und Technik an kommerzielle Nutzer

Um diese Ziele zu erreichen, bietet ENA Trainings- und Postgraduiertenkurse in europaweiter Zusammenarbeit mit Partnern an verschiedenen Institutionen an.

Mehr erfahren »

Kontakt / Impressum

Herausgeber

Ludwig-Maximilians-Universität München
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München
Germany

Die Ludwig-Maximilians-Universität München ist eine Einrichtung des öffentlichen Dienstes und wird durch Prof. Dr. Bernd Huber repräsentiert.

Kontakt

Sekretariat ENeA Hebammenwissen
Telefon: +49 89 4400-52816
E-Mail: hcp.elearning@med.lmu.de

Disclaimer & Copyright

Text einblenden »

Datenschutz-Hinweise

Text einblenden »